drk-deidesheim

Presse Berichte

                                             

 
                            Einsätze,bei dennen unsere Helfer vom OV Deidesheim zusammen
                                   mit anderen Organisationen im Einsatz waren.


                                              
Die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal hat über die Landesgrenzen hinaus für Entsetzen und Hilfsangeboten geführt. Im Rahmen unserer Arbeit im Katastrophenschutz waren wir am Folgetag, aber auch über Wochen hinaus im Ahrtal aktiv. Auch ehrenamtliche Helfer, die nicht im Katastrophenschutz aktiv sind, machten sich auf um Hilfe zu leisten - nicht nur im Sanitätswesen, sondern auch zur Verpflegung und zum Bereitstellen von Unterkünften.

Beim ersten Einsatz des bundesweiten Katastrophenschutzes - der medizinischen Taskforce - waren zwei Notfallsanitäter das erste Fahrzeug aus unserem Landkreis, das sich in die Eifel aufmach  
                                     
 
                                                                                                                                                                                     Einige Fahrzeuge des Katastrophenschutzes Bad Dürkheims (v.l.n.r)
RK DÜW 44/86-03 (unser RTW)
RK DÜW 44/71-05 (unser MZF 1)
RK DÜW 43/86-07 (SEG RTW des Kreisverbandes)
RK DÜW 44/87-04 (unser Notfall-KTW)
  
Mai 2023 wurden viele unserer Helfer*innen geehrt. Neben Mitgliedschaftsjubiläen wurde der Einsatz während der Covid Pandemie und der Einsatz im Ahrtal honoriert. Diese Einsätze haben unsere Helfer*innen in besonderer Weise geprägt und wir gedenken der Opfer dieser Katastrophen. Weiterhin wurde unsere Bereitschaftsleiterin und unser Vorsitzender für ihre jahrzehntelange Führung der Schnelleinsatzgruppe Sanität gedankt und hierfür erstmals die Verdienstmedallie des Kreisverbandes verliehen. Auch unser Verbandsbürgermeister war bei der Veranstaltung dabei und dankte uns persönlich.
Wir haben uns über die Anerkennung sehr gefreut und gratulieren allen Geehrten.